Werbung

1. Casinoeuro2. Sunmaker3. Wunderino
Casinoeuro
bis zu 150€ ~ Jetzt spielen
sunmaker
15€ Gratis ~ Jetzt abholen
WunderinoMobiles Casino ~ Jetzt anschauen

Startseite » Gesellschaftsspiele » Brettspiele » Das Haus Anubis
Brettspiele

Das Haus Anubis

das haus anubis

Das Haus Anubis ist bereits bekannt aus der Fernsehserie. In diesem Spiel gilt es, sechs verschiedene ägyptische Hieroglyphen zu finden. Diese sind in verschiedenen Räumen verteilt. Dabei sollte man sich vor dem Haus und Victor, dem Verwalter, in Acht nehmen.

Das Haus Anubis Regeln & Spielanleitung

Spielanleitung verloren?

Kein Problem, bei uns können Sie diese kostenlos downloaden:

WerbungWinner

Spielanleitung kostenlos als PDF downloaden

Spielalter:ab 8 Jahren
Spieldauer:ca. 45 Min.
Spieleranzahl:2 bis 4 Spieler
Spielart:Brettspiel, Gesellschaftsspiel
Ersterscheinung:2010
Spieleverlag:Studio100

Spielvorbereitung

Gemeinsam wird das Haus Anubis in der Tischmitte aufgebaut. Flure dürfen aneinandergelegt werden. Jeder Raum muss beim Errichten zum Einsatz kommen und durch mindestens einen Flur erreichbar sein.

Zwei Türen bleiben verschlossen und finden ihren Platz zum Dachboden und als Geheimtür im Büro von Victor. Offene Türen kommen jeweils zu den einzelnen Räumen. Diese dürfen nur an einen Flur zum Zimmer aufgestellt werden. In manchen Fällen bleiben Eingänge ohne Türen, je nachdem wie das Haus aufgebaut ist.

Nun werden noch die Hieroglyphen versteckt. Man bildet Stapel in der Menge der Spieleranzahl. Diese werden immer mit demselben Symbol gestapelt und verdeckt in den Räumen auf dem Hieroglyphenfeld platziert.

Jeder Spieler wählt einen Charakter und stellt diesen auf das Bett in dessen Zimmer. Linn ist eine Ausnahme und startet im Zimmer von Nina. Der Verwalter Victor findet seinen Startpunkt in seinem Büro an einer beliebigen Stelle.

Anschließend werden alle Karten gemischt und jeder Spieler erhält fünf Karten verdeckt. Die übrigen Karten kommen als Nachziehstapel neben dem Spielplan. Hat ein Spieler den Generalschlüssel dabei erhalten, muss er die Karte vor sich offen ablegen und einen neue nachziehen.

Werbung15 Euro Gratis

Der Ablauf im Haus Anubis

Gespielt wird das ganze Spiel über reihum im Uhrzeigersinn. Der mutigste Spieler darf beginnen. Wer an der Reihe ist, darf aus den drei folgenden Aktionen wählen:

  • Nachziehen einer Karte
  • Eine Karte ausspielen
  • Eine Hieroglyphe finden

Zieht ein Spieler eine Karte, besteht übrigens die Möglichkeit, einen Generalschlüssel zu ergattern. Mit diesem können alle verschlossenen Türen passiert werden. Diese wird dann immer offen vor einem abgelegt.

Spielt man eine Karte, muss die darauf abgebildete Aktion durchgeführt werden. Anschließend wird sie neben dem Nachziehstapel abgelegt und bildet somit den Ablagestapel aller Spieler. Zieht man dabei die letzte Karte, wird der Ablagestapel gemischt und verdeckt als neuer Nachziehstapel bereitgestellt.

Nachdem eine Karte gespielt wurde und der Spieler auf einem Hieroglyphenfeld steht, darf dieser eine Hieroglyphe nehmen. Das gilt immer dann, wenn diese ein Symbol abgebildet hat, das der Spieler noch nicht besitzt.

Wer als erstes sechs verschiedene Hieroglyphen ergattert und danach wieder in seinem Bett liegt, gewinnt das Spiel.

Diese Spielkarten gibt es im Spiel

Schleichkarten geben an, wie viele Felder man vorrücken darf. Dabei dürfen auf einem Feld mehrere Spieler stehen. Folgende Bewegungen sind nicht erlaubt:

  • Diagonale Schritte
  • Victor überspringen oder auf seinem Feld stehen
  • Durch verschlossene sowie geheime Türen gehen
  • Zweimal im selben Zug über dasselbe Feld laufen

Nur mit einem Generalschlüssel darf man geheime sowie verschlossene Türen passieren!

Mit einer „Tür auf!“-Karte darf man eine offene mit einer geschlossenen Tür im Haus tauschen. Allerdings nur mit einer, die bereits steht.

Geheimtürkarten erlauben es, eine offene Tür mit der Geheimtür zu tauschen.

Die Generalschlüsselkarte öffnet die geheime sowie die verschlossene Tür.

Mit der Schlüsseldiebkarte darf man einem anderen Spieler den Generalschlüssel stehlen.

Die Karte Spürnase gestattet es einem anderen Spieler, eine Hieroglyphe für sich selbst zu nehmen.

Mit der „Victor is watching you!“-Karte darf der Verwalter auf ein beliebiges Feld im Flur gesetzt werden.

Spielanleitung kostenlos als PDF downloaden

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/5von 0 Bewertungen

Werbung 100 Freispiele

Kommentare

Klicken zum kommentieren

Wir sind social :)

Spielregeln.de empfiehlt:

Am besten bewertet

Ihre Sicherheit

Sicherheit

Angebot!

WerbungNetBet 15 Freispiele
15 Euro Gratis
close-link