Werbung

Blood Rage kam 2015 vom Verlag CMON Ltd. raus, nachdem es erfolgreich über Kickstarter finanziert wurde. Es ist ein Area Control Spiel mit Drafting Elementen. Das Ziel des Spiels ist es, möglichst viel Ruhm zu erlangen, bevor die Welt zu ihrem feurigen Ende kommt. Den erlangt man durch Siege im Kampf, Plünderungen, Erfüllen von Götteraufgaben und tapferes Sterben im Kampf.

Blood Rage Regeln & Spielanleitung

Das Spiel schreitet durch drei Zeitalter voran, während Ragnarök langsam die Welt verschlingt. Der Spieler mit dem meisten Ruhm am Ende ist der Gewinner.

Spielanleitung kostenlos downloaden

Spielalter:Ab 14 Jahren
Spieldauer:60-90 Minuten
Spieleranzahl:2 bis 4 Spieler
Spielart:Brettspiel
Ersterscheinung:2015
Spieleverlag:CMON Limited

Spielablauf

Blood Rage spielt in der Zeit der Wikinger. Mithilfe des eigenen Clans will so viel Ruhm wie möglich gesammelt werden. Dabei wird über drei Zeitalter gespielt. Plünderungen, Schlachten und clevere Taktiken können den Sieg sicherstellen.

Auf dem Spielplan sind die einzelnen Regionen abgebildet. Jedes Gebiet, abgesehen von Yggdrasil, ist mit Feldern ausgestattet, auf dem im Spielverlauf die Figuren Platz finden. Manche Gebiete können nur mit Schiffen invadiert werden, da sie von Fjorden Umgeben sind.

Werbung
15 Euro Gratis

Jeder Spieler erhält vor Beginn einen Clanbogen, auf den man einzelne Krieger und zusätzliche Ausrüstungskarten ablegen kann. Allerdings können hier auch der gesamte Clan gestärkt oder als Unterstützung zwei Monster erhalten werden.

Die Anzeige für Wut kann für Folgerunden erhöht werden, dies gilt auch für Äxte und Hörner. Dabei gelten folgende Grundregeln:

  • Wut braucht es für Aktionen. Je mehr Wut ein Spieler hat, umso mehr Aktionen können dadurch erfolgen.
  • Äxte stehen für erfolgreiche Schlachten.
  • Hörner sind die eigenen aktiven Spielfiguren auf dem Spielfeld.

So spielt man Blood Rage

Jeder Spieler erhält zu seinem Clanbogen die passenden Figuren. Die Monster werden dabei neben dem Spielplan platziert. Zusätzlich hat jeder weitere Bases, die man je nach Monster anwenden kann.

Die Abläufe sind auf dem Clanbogen hinterlegt. Die Karten des Spiels sind entscheidend in jedem der drei Zeitalter. Aufgabenkarten verlangen beispielsweise in einem Gebiet die Mehrheit zu sicheren, wohingegen Aufrüstungskarten nur einzelne Krieger unterstützen.

Mit einem Marker werden auf einem separaten Tableau das jeweilige Zeitalter bzw. die aktive Runde hinterlegt. Abhängig von der Spieleranzahl werden zufällige Gebiete zu Beginn bereits ausgelöscht.

Nach jeder Runde werden neue Gebiete unbrauchbar, sodass es am Spielplan immer enger wird. Vor Spielbeginn legt man die Karten unterteilt nach den jeweiligen Zeitaltern bereit.

Die erste Spielphase

In der ersten Phase erhalten die Spieler Göttergaben. Diese werden durch acht Karten dargestellt und in die Hand aufgenommen. Jeder Spieler darf allerdings nur sechs von diesen behalten.

In späteren Spielen oder Zeitaltern behält ein Spieler eine Karte und gibt die restlichen dem linken Mitspieler weiter. Dies wird solange durchgeführt, bis jeder sechs Karten besitzt.

Die zweite Spielphase

In der zweiten Phase können nun Aktionen ausgeführt werden. Verbunden mit der eigenen Wutanzeige darf man eine der nachfolgend beschriebenen Aktionen starten.

  • Invasion: Figuren auf dem Spielplan platzieren
  • Marschieren: Spielfiguren auf dem Spielplan bewegen
  • Aufrüsten: Karten auf dem eigenen Clanbogen platzieren
  • Aufgaben: Aufgabenkarten, die man erfüllen will, auf dem Clanbogen ablegen
  • Plündern

Ein Spieler kann ein Gebiet plündern, wenn er es vorher ankündigt und mindestens eine Figur dort platziert hat. Die anderen Spieler werden reihum gefragt, ob sie mitziehen möchten, sofern eine Figur an einem angrenzenden Gebiet bereitsteht. Danach muss jeder Beteiligte eine Handkarte verdeckt ablegen, die anschließend aufgedeckt wird.

Mit Stärkekarten kann man die eigenen Krieger nochmals pushen. Der stärkste Clan gewinnt. Allerdings darf nur jener Spieler plündern, der zur Schlacht aufruft, sofern der Kampf gewonnen wird.

Sind keine Gegner vor Ort, darf gleich geplündert werden.

Verliererfiguren kommen auf den Wallhall-Bogen. Allerdings erfolgt daraufhin meist ein Kampf. Der Sieger erhält dabei Ruhm, dieser ist abhängig von seiner Axtanzeige. Das auf diesem Feld hinterlegte Plättchen wird offengelegt. Es zeigt an, ob der Spieler Ruhm erhält oder sein Clan eine Stufe höher steigt.

Wenn kein Spieler mehr eine Aktion ausführen kann oder alle Gebiete geplündert wurden, endet diese Runde.

Die dritte Phase

In der dritten Phase legen alle Spieler ihre Handkarten bis auf eine ab. Zumindest dann, wenn noch welche vorhanden sind. Diese eine verbleibende Handkarte wird in das nächste Zeitalter mitgenommen.

Die vierte Phase

Die vierte Phase besteht aus der Überprüfung von eventuell erfüllten Aufträgen. Dazu legen alle Spieler ihre Auftragskarten offen dar. Erfolgreiche Aufträge gewährleisten Ruhm oder auch einen Stufenaufstieg des Clans. Nicht erfüllte Ziele erhalten auch keine Bestrafung.

Die fünfte Phase

In der fünften Phase breitet sich Ragnarök aus und zerstört dabei ein Gebiet. Figuren, die in diesem noch verweilen, kommen auf dem Walhall-Bogen. Auf dem Tableau lässt sich ablesen, wie viele Punkte man für die Gefallenen erhält.

Die letzte Phase

In der sechsten und gleichzeitig auch letzten Phase nehmen die Spieler ihre gefallenen Figuren vom Wallhall-Bogen wieder auf und läuten somit die nächste Runde ein.

Spielende & Sieg von Blood Rage

Nachdem in diesem Ablauf drei Zeitalter gekämpft, geplündert und gestorben wurde, endet das Spiel. Der Spieler mit dem meisten Ruhm gewinnt.

Spielanleitung kostenlos downloaden

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein