4. Der Drilling – Triple

by_Rainer Sturm_pixelio.de

Absoluter Wert:

Ein Drilling oder „Three of a Kind“ besteht aus drei Karten mit demselben Wert. Zum Beispiel aus drei Damen. Der Drilling ist höher als ein Paar oder sogar als ein Doppelpaar und geschlagen wird das Three of a Kind nur mehr von Kombinationen, die aus allen 5 Karten gebildet werden oder von Four of a Kind.

Relativer Wert:

Der Drilling ist in vielen Gelegenheiten eine Winning-Hand und das vor allem auch für größere Pots. Denn der Drilling ist einerseits sehr stark, aber andererseits kaum über die community cards zu sehen, anders als ein Flush oder eine Straße. Dies trifft vor allem auf das so genannte Set zu. Von diesem spricht man in erster Linie, wenn man bereits ein pocket pair besitzt und eine zusätzliche dritte Karte mit dem gleichen Wert in den community cards auftaucht. Man hat zum Beispiel 2 – 2 auf der Hand im Flop kommt die dritte 2.

Ein Drilling kann auch durchaus weiter gespielt werden, wenn noch mehrere Spieler an der Hand teilnehmen. Sofern man das Gespür dafür hat, den höchsten Drilling zu besitzen und wenn die community cards eine höhere Kombination ausschließen, ergibt der Drilling oft eine Siegerhand. Dabei ist der Drilling gerade für das Slow-Play, also nur mitgehen und selbst keine starke Hand anzeigen, geeignet. Es gilt natürlich aufzupassen, dass Turn und River nicht zu einer höheren Kartenkombination führen.

Three of a Kind ist dabei auch die Nummer eins Möglichkeit aus Karten mit eher niederem Wert eine gute Hand zu machen. Denn an vielen Tischen, vor allem mit Anfängern, wird der Drilling nicht in die Kalkulation der Gegenspieler mit aufgenommen, selbst wenn zum Beispiel zweimal die 3 am Tisch liegt. Es wird oft, vor allem, wenn man sich durch sein setzen so verhält, davon ausgegangen, dass man eigentlich nicht die Einsätze bis zum Flop und darüber hinaus bezahlt, mit einer 3 bei den hole cards.

In Pokerbüchern wird Anfängern nämlich oft empfohlen, nicht sehr viele Starthände unter A – 10 zu spielen. Diese Lektion kann von fortgeschrittenen Spielern durch den Drilling sehr gut ausgenützt werden. Vorsicht bleibt jedoch geboten, denn ein fortgeschrittener Spieler muss auch ohne mit der Wimper zu zucken fähig sein sogar einen Drilling aus Assen wegzuwerfen, sobald er erkennt, verloren zu haben.

Der Drilling und Die Pot-Odds:

Ein weiterer relativer Wert des Drillings besteht in den Möglichkeiten, die aus ihm werden können. Dafür muss genau die Größe des Pots beobachtet werden. Trifft man zum Beispiel mit einem niederen pocket pair schon auf dem Flop das Triple und man erkennt, dass die Gegenspieler schon sehr wahrscheinlich den Flush oder die Straße getroffen haben, bleibt mit dem Drilling die Möglichkeit diese Hand weiter zu spielen. Die Gewinnchancen, sprich die Chance auf ein Full House ist zwar gering, aber ein großer Topf kann dieses Risiko rechtfertigen. Doch dazu mehr unter Strategie und Pot-Odds.

(Bildquelle: by_Rainer Sturm_pixelio.de)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here