Werbung

Spielregeln für „Plätze tauschen“

Das Freizeitspiel Plätze tauschen ist für drinnen und draußen geeignet.  Geeignet ist es bereits für Kinder im Vorschulealter, aber auch Größere haben noch ihren Spaß dabei. Bei diesem Spiel wird man vor allem die Namen der Mitspieler gut kennenlernen. Man könnte es also auch gut als Kennenlern Spiel einsetzen. Hier können die Kinder ihre Merkfähigkeit unter Beweis stellen. Und wir wir Erwachsenen wissen, können die Kinder das sehr gut, was man auch beim Memory oft beobachten kann.

Den Spielablauf und die Gegenstände, die zur Durchführung des Spiels „Plätze tauschen“ benötigt werden, erfahren Sie im Folgenden:

Personen:

beliebig

Werbung

Material:

Stühle

Spielablauf:
Zu diesem Spiel Plätze tauschen möchte ich Ihnen verschiedene Varianten vorstellen, damit es schön abwechslungsreich wird.

1. Variante:
Alle Mitspieler sitzen in einem Kreis und ein freiwilliger steht in der Mitte. Dieser freiwillige muss nun zwei Namen aufrufen. Die aufgerufenen Personen versuchen nun so schnell wie möglich die Plätze zu tauschen. Und der, der in der Mitte steht versucht in dieser Zeit einen freien Platz zu belegen. Wer von den dreien dann übrig bleibt muss in die Mitte und erneut zwei Namen nennen.

2. Variante:
Statt den Namen hat nun jeder Mitspieler eine Obstsorte als Namen. Vom Ablauf her ist es wie schon oben beschrieben. Der Spieler in der Mitte ruft zwei Obstsorten auf und versucht sich einen Platz zu ergattern. Er kann aber auch Obstsalat oder der Obstkort fällt um rufen, dann müssen alle Spieler miteinander einen Platz getauscht haben. Das ist natürlich für den in der Mitte einfacher einen freien Platz zu finden.

3. Variante:
Dieses Spiel nennt man auch Kugellager oder Ozean. Ein Platz im Kreis ist zu viel. Dieser leere Platz muss immer durch nachrücken entweder nach rechts oder links besetzt werden. Der Spieler in der Mitte versucht jetzt wieder einen freien Platz zu erwischen. Das gelingt meistens nur, wenn ein anderer Mitspieler nicht aufgepasst hat.

4. Variante:
Der freiwillige in der Mitte bekommt die Augen verbunden. Nun ruft er wieder zwei Namen auf, die die Plätze tauschen müssen. Kann er einen der beiden Abschlagen muss der abgeschlagene in die Mitte. Die Gruppe sollte hierzu ganz leise sein, umso spannender wird es.

(Bildquelle: by_S.-Hofschlaeger_pixelio.de)

Wie hat es Dir gefallen? 🙂

0/50 Bewertungen

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein